IG Metall Podiumsdiskussion: Innovationen sichern die Zukunft der Region Augsburg

Veranstaltungsreihe der IG Metall zur Qualifizierung von Betriebsräten im Bereich Innovation

Die Veranstaltung fand am 26. Februar 2014 im Rahmen des bundesweiten IG Metall-Projekts ARIBERA statt. Im Musiksaal des Zeughauses diskutierten Eva Weber (Wirtschaftsreferat der Stadt Augsburg), Alexander Gundling (IHK Augsburg), Stefan Sauer (ISF München), Andreas Thiel (Regio Augsburg Wirtschaft GmbH), Martin Gehring (Betriebsratsvorsitzender Grenzebach) und Michael Leppek (1. Bevollmächtigter der IG Metall Augsburg) über bestehende und mögliche regionale Kooperationen, um nachhaltig erfolgreich in Sachen Innovation sein zu können. Herr Andreas Thiel berichtetet unter anderem aus dem ADMIRe A³ Projekt, welches in einem integrierten Ansatz das Thema Innovationsfähigkeit gemeinsam mit den Herausforderungen des demografischen Wandels und der Steigerung der Ressourceneffizienz in der Region angeht. Hierzu hat sich eine strategische Allianz aus regionalen Akteuren gegründet die bereits erste Projekte umsetzt. Einige der Projektideen sehen eine Kooperation mit den Betriebsräten in der Region vor. Zu den ADMIRe A³ Projekten geht es hier.

A³ Netzwerktag 2013

Netzwerkmanagement - Ressourceneffizienz - Fachkräftesicherung

Zum vierten Mal lud die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH am 07.06.2013 zum A³ Netzwerktag ein. Die Veranstaltung im Forum H4 im Augsburger Umweltpark bot den vielfältigen Unternehmer-Netzwerken des Wirtschaftsraums Augsburg eine Dialog-, Ideen- und Informationsplattform. In diesem Jahr wurden aktuelle Trends wie der demografische Wandel und Ressourceneffizienz, die im ADMIRe A³ Projekt integrativ bearbeitet werden, aufgegriffen und mit den alltäglichen wie auch speziellen Bedürfnissen des Netzwerkmanagements verbunden. Das ADMIRe A³ Projekt präsentierte sich neben der Wanderausstellung „Wettbewerbsvorteil Ressourceneffizienz“ des VDI Zentrum für Ressourceneffizienz gemeinsam mit Netzwerken aus der Region in der Begleitausstellung. Das Projektteam hatte sowohl in den Workshops als auch während der Begleitausstellung die Möglichkeit mit den Teilnehmern interessante Gespräche zu den ersten Projekterkenntnissen zu führen und neue Akteure für die strategische Allianz zu begeistern.

4. Fachsymposium C.L.I.M.A.T.E. 2013

Lösungsansätze für die energieeffiziente Produktion in KMU

"Ressourcen effizient nutzen - Prozesse optimieren - Wirtschaftlichen Erfolg sichern", so präsentiert sich inzwischen der Wirtschaftsraum Augsburg. Aus diesem Grund gehen KUMAS - Kompetenzzentrum Umwelt e. V. und seine Kooperationspartner nun konsequent den nächsten Schritt und veranstalteten zu diesem topaktuellen Themenbündel am 6. Juni 2013 das 4. Symposium C.L.I.M.A.T.E. im Bayerischen Landesamts für Umwelt in Augsburg. Ziel des Symposiums war es, die vielfältigen Möglichkeiten des effizienten Energieeinsatzes aufzuzeigen aber auch sämtliche andere Aspekte der Ressourceneffizienz - insbesondere für KMU aus dem produzierenden Gewerbe - näher zu beleuten. Begleitet wurde die Tagung von einer Fachausstellung auf der sich auch das ADMIRe A³ Projekt präsentieren konnte. Das ADMIRe A³ Projektteam konnte in interessanten Gesprächen rund um die Vorträge Informationen zu den ersten Projekterkenntnissen und der erfolgreich gegründeten strategischen Allianz ADMIRe A³ geben sowie neue Kontakte zu Akteuren aus dem Bereich Ressourceneffizienz knüpfen.

Vortragsabend des JMS Augsburg e.V.

Vortragsabend zum Thema strategische Ressourceneffizienz des JMS Augsburg e.V.

Das ADMIRe A³ Projekt präsentierte sich im Rahmen des Vortragsabend der studentischen Unternehmensberatung JMS Augsburg e.V. zum Thema strategische Ressourceneffizienz am 29.04.2013 an der Universität Augsburg. Im Hörsaal 1002 der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät wurde mit einem interessierten Publikum aus Studenten verschiedener Fachrichtungen, Universitätsmitarbeitern und Netzwerkpartner des Vereins die Themen Energie, Wasser und Nachhaltigkeit diskutiert. Das Team des ADMIRe A³ Projekts gab einen Einblick in die integrative und strategische Herangehensweise an das Thema Ressourceneffizienz im Projekt. Abgerundet wurde der Abend durch intensive Gespräche und Diskussionen im Foyer.